SV Grohn - Newsartikel drucken


Autor: Matthias Guenther
Datum: 13.04.2021


Meisterschaftsspielbetrieb der Herren und Alt-Senioren 2020/2021 wird abgebrochen

13. April 2021

Der Meisterschaftsspielbetrieb 2020/2021 der Herren und Alt-Senioren im Bereich des Bremer Fußball-Verbandes (BFV) wird abgebrochen, während die LOTTO-Pokalwettbewerbe der Herren und Frauen fortgeführt werden. Entscheidungen zu den Meisterschaftsspielen der Frauen, Juniorinnen, Junioren und Kindern erfolgen zu einem späteren Zeitpunkt.

Da eine vollständige Beendigung der Hinrunde bei den Herren und Alt-Senioren bis zum 30.06.2021 unter Amateurfußballbedingungen nicht mehr realisierbar ist, erfolgt der Abbruch des Meisterschaftsspielbetriebes 2020/2021 in diesen Bereichen. Die Saison wird damit gemäß § 25a Absatz 4 der Spielordnung komplett annulliert. Die Staffeleinteilung der Saison 2020/2021 bildet dann die Grundlage für die Staffeln in der Saison 2021/2022. Der Bremer Aufstiegskandidat zur Regionalliga Nord wird – vorbehaltlich einer Zulassung des Norddeutschen Fußball-Verbandes im Zuge des Lizensierungsverfahrens – gemäß der Bremen-Liga Tabelle der Hinrunde zum Zeitpunkt des Abbruches nach der Quotientenregel ermittelt.

Der LOTTO-Pokal der Herren des Spieljahres 2020/2021 wird hingegen fortgesetzt, um den Pokalsieger und Teilnehmer am DFB-Vereinspokal auf sportlichem Weg zu ermitteln. Teilnehmende Mannschaften können aber auf die Austragung der Partien der 2. Runde bis zum Halbfinale kostenfrei verzichten. Ist eine Beendigung bis zum 30.06.2021 nicht möglich, wird der LOTTO-Pokal auch über den 30.06.2021 hinaus fortgeführt und im Spieljahr 2021/2022 beendet. Sollte bis zum Zeitpunkt einer erforderlichen Meldung des Teilnehmers am DFB-Vereinspokal 2021/2022 noch kein Pokalsieger ermittelt sein, meldet der Verbandsspielausschuss den Verein, der zum Meldetermin noch im Pokalwettbewerb vertreten und in der höchsten Spielklasse bestplatziert ist.

Auch der LOTTO-Pokal der Frauen wird fortgesetzt. Sollte bis zum Zeitpunkt einer erforderlichen Meldung des Teilnehmers am DFB-Vereinspokal 2021/2022 noch kein Pokalsieger ermittelt sein, meldet der Frauen- und Mädchenausschuss auch hier den Verein, der zum Meldetermin noch im Pokalwettbewerb vertreten und in der höchsten Spielklasse bestplatziert ist.

Bei den Meisterschaftsspielen der Frauen, Juniorinnen, Junioren und Kindern sind spätere Zeitpunkte eines Re-Starts möglich, da hier die Spielklassen kleiner sind. Bei den Junioren und Kindern könnte beispielsweise ein Re-Start für Juni auch noch erfolgen, wenn spätestens unmittelbar nach Pfingsten wieder in Mannschaftsstärke trainiert werden könnte.

Können bei den Frauen und Juniorinnen mindestens 50 % der Spiele ausgetragen werden, die Saison aber nicht komplett gespielt werden können, wird Wertung nach der Quotientenregel vorgenommen. Sollten weniger als 50 % der Spiele zum Zeitpunkt eines möglichen Saisonabbruchs ausgetragen sein, wird auch bei den Frauen die Saison analog zum Herrenbereich annulliert.

Im Juniorenbereich sind bereits jetzt mehr als 50 % aller Spiele ausgetragen. Somit kann dort in jedem Fall eine Wertung nach der Quotientenregel erfolgen, wenn die Winterrunde nicht zu Ende gespielt werden kann.

Im Kinderbereich hätte ein Saisonabbruch keine besonderen Auswirkungen, da im F- und G-Juniorenbereich ohne Ergebnisse und Tabellen im Rahmen der Fair Play-Liga gespielt und im E-Juniorenbereich die Staffeleinteilungen individuell und nicht Anhand von Abschlusstabellen der Vorsaison erfolgen.

Link: Bremer Fußball-Verband Meisterschaftsspielbetrieb der Herren und Alt-Senioren 2020/2021 wird abgebrochen (bremerfv.de)