header
Jugend 01.05.2017 von Frank Korff

U7: Pensum-Cup am 01. Mai 2017

Heute am 01. Mai war der traditionelle Pensum-Cup auf der Anlage des FC Burg.

Die Bambinis des SV Grohn traten mit 2 Mannschaften bestehend aus 25 Spielern an.

Die 1.G die immer mehr in Richtung einer Leistungsmannschaft alter Grohner Tradition steuert hatte insgesamt 4 Spiele. Im ersten Spiel trafen sie auf den SV Lemwerder welchen sie 2:0 besiegten und es dem SV Lemwerder nicht erlaubten die Mittellinie zu überqueren. Das Ergebnis hätte auch höher ausfallen können, aber noch sitzen die Spielzüge nicht perfekt und die Abstimmung funktioniert noch nicht im Schlaf, aber trotzdem war der SV Lemwerder nicht in der Lage die 1.Grohner G-Jugend in Bedrängnis zu bringen.

Im zweiten Spiel trafen die Grohner Mini-Husaren auf den Blumenthaler SV. Dieser versteckte sich wie immer mit 7 Spielern im eigenen 16er und so begannen 10 qualvolle Minuten in der ein Schuß nach dem anderen auf das Blumenthaler Tor kam, aber immer war ein Bein, ein Arm, eine Brust, der Pfosten oder unsagbares Glück im Spiel und verhinderten die Grohner Führung. Das Spiel ging dann auch 0:0 aus, denn der Blumenthaler SV schaffte es keine 5m aus dem eigenen 16er hinaus. Hier liegt noch der Schwachpunkt in der Chancenverwertung, aber daran wird gearbeitet und bald wird es den Jungs auch gelingen ein solches Abwehrbollwerk zu knacken.

Im dritten Spiel trafen die Grohner auf DJK Blumenthal. Hier gewannen die Grohner souverän 3:0, aber DJK zeigte schon Gegenwehr und hatte Pech bei einem verschossenen Elfmeter. Insgesamt waren aber auch die DJKler nicht in der Lage dem Grohner Sturmlauf standzuhalten.

Im vierten Spiel traf die 1.G auf die 2.G des SV Grohn. Hier kassierte die 1.G ihr einziges Gegentor. Das Spiel wurde ohne Probleme 4:1 gewonnen, wobei die Jungs oft Tempo aus dem Spiel nahmen, um die 2.G zu schonen, denn dort sind hauptsächlich Neuanfänger am Werk.

Die 1.Grohner G-Jugend gewann somit ihre Gruppe in allen Belangen klar überlegen mit 10 Punkten und einem Torverhältnis von 9:1. Alte Grohner werden sich vielleicht noch an frühere erfolgreiche Zeiten erinnern und es scheint als würde der Jahrgang 2010 auf dem Weg sein an diese Zeiten wieder anzuknüpfen.

In der 1.Mannschaft spielten:

Burak, Ibo, Simon, Moritz B., Moritz R., Yannes, Ben, Liam, Oguzhan und Wafa

 

Die 2.G bestand an diesem Tag aus vielen Neuanfängern und deshalb waren die Ergebnisse nicht so berauschend, aber es wurden 2 Tore geschossen, die für viel Jubel unter den Fans und Spielern sorgten. Insgesamt konnte man klare Fortschritte sehen zum letzten Auftritt vor genau einem Monat und die Gegner mussten sich auch ein wenig anstrengen um ins Grohner Tor zu treffen. Demnächst sollte es auch irgendwann mal zu einem Unentschieden oder Sieg reichen, die Trainingsleistungen und Leistungssprünge lassen auf jedenfall darauf hoffen.

In der 2. Mannschaft spielten:

Elvin, Gabriel, Bela, Thea, Leni, Malte, Bo, Leon, Mohammad, Fynn, Luis, Nikita, Tjarven, Fraser und Jan

Jugend 23.03.2017 von Christof Schanofski

U10: DieTrainigszeiten

Ab sofort Training Am Oeversberg

Jeden Montag-Donnerstag von 16.30-18 Uhr

Jugend 20.03.2017 von Benjamin Samorski

U13: Erfolgreicher Abschluss der Hallenrunde für unsere D1

Der Trainer hatte gefordert und die Jungs haben geliefert.

Am Sonntag hatte die D1 ihren letzten Hallenrunden-Spieltag. Die Ausgangsposition war klar, man lag drei Punkte hinter dem Dritten, aber hatte auch das direkte Duell noch vor sich. Die Marschroute war also klar, der dritte Platz sollte es am Ende des Tages sein und dafür musste eine Topleistung her. Aufmerksamkeit war also in jedem Spiel von Beginn an gefragt.

Das erste Spiel war gegen Lemwerder 1, wir ließen von der 1. Minute an keinen Zweifel daran, dass wir das Spiel gewinnen wollten. Defensiv standen wir insgesamt sehr stabil und unser Aushilfstorhüter Ömer, der den verhinderten Stammtorhüter Gabriel vertrat hatte wenig zu tun. Nach vorne spielten wir ordentlich aber nicht so richtig zwingend, sodass es lange dauerte bis das 1:0 für uns fiel. Einen gut vorgetragenen Angriff schloss Luca ab, Lemwerders Torhüter konnte den Ball nur nach links abklatschen lassen und der aufgerückte Verteidiger Kasimir hatte keine Probleme den Ball ins leere Tor einzuschieben. Der Auftakt in diesen Turniertag war geglückt und wir gewannen 1:0.

Dann hatten wir zwei Spiele Pause bis zum Spiel gegen DJK 2. In diesem Spiel sollte dann die große Stunde unseres Torhüters Ömer kommen. Denn die im ersten Spiel so sichere Abwehr erwies sich im Spiel gegen DJK 2 als sehr löchrig. Gleich mehrmals musste Ömer 2 gegen 1 Situationen gegen ihn bewältigen. Mit etwas Glück gelang das auch und wir ließen hinten kein Gegentor zu. Vorne vergaben Luis und Luca aus kurzer Distanz jeweils ihre Möglichkeiten und das Spiel endete 0:0.

Die folgende Kabinenansprache wurde dann wieder etwas deutlicher, vor allem wurde mehr Mut im Abschluss gefordert. Das letzte Spiel war dann das "Endspiel um den dritten Platz" gegen Lemwerder 2 und wir mussten gewinnen. Entsprechend motiviert gingen die Jungs das Spiel dann auch an. Wir waren klar überlegen und ließen Lemwerder kaum eine Chance. Trotzdem war es die ersten 6 Minuten etwas zäh richtige Torchancen konnten wir nicht verbuchen. In der 6. Minute kam dann Luis rein, und der Joker stach sofort, mit seiner ersten Ballberührung gelang Luis das 1:0 nach schöner Vorlage von Außen. Nur wenige Minuten später konnte der Ball im Mittelfeld gewonnen werden, Luis bekam den Ball auf der rechten Seite dribbelte in Richtung Tor und schloss ab, der Ball ging unter Mithilfe des Innenpfostens rein, dass war das 2:0 und die Entscheidung zwei Minuten vor dem Ende. Von Lemwerder kam nichts mehr und wir gewannen 2:0. 

Den letzten Spieltag schlossen wir mit 7 Punkten und 3:0 Toren ab. Insgesamt wurden wir mit 21 Punkten 3., bei einem Torverhältnis von 9:9. Ihr Trainer zog insgesamt ein positives Fazit:

"Heute kann ich die Jungs wirklich loben, wir hatten vor dem ersten Spiel heute gesagt, dass wir unbedingt dritter werden wollen und die Jungs haben sich voll konzentriert und haben alles gegeben um diesen dritten Platz zu erreichen. Insgesamt können wir stolz sein auf das erreichte, besonders über die Rückrunde. Da hat die Mannschaft gezeigt, zu welchen Leistungen sie fähig sind"


Nach der Hinrunde sah es nämlich nicht so aus, als könnte man in solche Tabellenregionen gelangen. Aus den ersten sieben spielen holte man nur enttäuschende 5 Punkte und schoss 2 Tore, in der Rückrunde gelang nun die furiose Aufholjagd mit 16 von 21  möglichen Punkten.

" Ich bin natürlich glücklich, dass wir in der Rückrunde deutlich mehr Punkte geholt haben als in der Hinrunde. Ich wusste, dass es möglich war einige Plätze gut zu machen, dass hatte ich nach dem 12.2. in einem kurzen Statement ja schon gesagt, dass wir aber noch bis auf Platz 3 klettern hätte ich allerdings auch nicht gedacht. Ich hoffe, dass dieses positive Erlebnis sich nun auch auf unsere Feldsaison auswirkt und wir dort auch den ein oder anderen Dreier holen."

​Die angesprochene Feldsaison startet am 25.3. um 11h in Burg.

Abschließend noch ein kleiner Nachtrag zur 2.D, die in der Gruppe C antrat. Am letzten Spieltag hatte man selber keine Spiele mehr und musste "vom Sofa aus zu sehen", wie man leider noch auf den vorletzten Platz durchgereicht wurde. Am Ende wurde die Kinder mit 15 Punkten (vier "eigene" Siege plus einen Nichtantritt, der mit 5:0 für uns gewertet wurde) bei einem Torverhältnis von 21:27 auf dem 7. Platz, knapp hinter Eintracht Aumund 1 die ebenfalls 15 Punkte hatten, aber das bessere Torverhältnis.

Am Wochenende haben folgende Kinder mitgespielt:

Ömer, Cem, Kasimir, Bennet, Sylvan, Luis, Luca

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jugend 19.03.2017 von Florian Samorski

U8: „Jung-Husaren erreichen den zweiten Platz beim TSV Lesum Burgdamm Cup“

Bevor wir zum Wesentlichen kommen, möchten wir uns nochmal bei dem TSV Lesum Burgdamm für die Turniereinladung bedanken. Das Team des TSV hat ein sehr gut organisiertes Turnier in der Halle Schulzentrum Bördestraße auf die beide gestellt. Es gab genug Essen für Jedermann, außerdem bot die Halle mit ihrer Tribüne eine schöne Atmosphäre für die Kinder.

Es wurde im Modus jeder gegen jeden gespielt, sodass jede Mannschaft fünf Spiele hatte. Im ersten Spiel spielte man gegen die F-Jugend von Eintracht Aumund, hier sprang leider nur ein 1 zu 1 bei raus, obwohl mehr drin gewesen wäre.

Im zweiten Spiel ging es dann gegen den ASV Ihlpohl. Dieses Spiel wurde durch einen ungenauen Pass in der Defensive verloren. Danach ging es dann im dritten Spiel gegen den Gastgeber TSV Lesum Burgdamm. Dieses Spiel wurde nur mit 1 zu 0 gewonnen, weil man seine eigenen Chancen nicht besser nutzte.

Das nächste Spiel wurde dann gegen die Mannschaft von Grün Weiß Beckedorf bestritten. Obwohl man zehn Minuten auf ein Tor spielte, schafften wir es nicht unsere Chancen zu nutzen, sodass am Ende ein unglückliches 1 zu 1 auf dem Papier stand. Auch hier muss man sagen, dass mehr drin gewesen wäre.

Im letzten Spiel ging es nun gegen die gemischte Mannschaft aus G- und F-Jugend von Eintracht Aumund. Hier bot sich ein ähnliches Bild wie gegen Beckedorf. Es war ein Spiel auf ein Tor, aber es gelang uns nicht ein Tor zu erzielen, somit endete dieses Spiel 0 zu 0.

 

Am Ende bleibt ein zweiter Platz. Alle konnten noch einmal Spielen und es war ein guter Abschluss für die Halle, aber sowohl die Mannschaft als auch das Trainer Team freuen sich darüber das es draußen wieder losgeht.

Jugend 13.03.2017 von Benjamin Samorski

U13: D2 Hallenspieltag am 12.3.2017

Unsere D Jugend war dieses Wochenende gleich doppelt im Einsatz, am Samstag die D1 und am Sonntag die D2.

Kurzer Zwischenbericht: Die D2 hatte vor diesem Wochenende bereits 3 Spieltage, an denen jeweils einmal gewonnen werden konnte, vor unserem letzten Spieltag hatte man also 9 Punkte aus 10 Spielen holen können, dabei waren auch zwei hohe Siege mit 5:0 und 4:0 jeweils gegen Eintracht Aumund 2, außerdem gelang ein 2:0 gegen DJK 3. Nun also zum Turnier an diesem Sonntag. Bereits vor dem Beginn des Turniers gab es eine schlechte Nachricht für alle Teams, die 2. Mannschaft vom TSV Farge-Rekum erschien leider nicht, und so wurde der Spieltag etwas kürzer als gedacht und wir hatten statt vier leider nur drei Spiele. Im ersten Spiel ging es gegen Eintracht Aumund 1, dass Hinspiel hatte man "sang und klanglos" mit 5:0 verloren. Die Jungs hatten also etwas gut zu machen! Und das taten sie dann auch, Defensiv sehr gut geordnet und schnell nach vorne spielend konnte man schnell mit 2:0 führen, Ali konnte sich bei beiden Toren als Torschütze feiern lassen. Durch eine Unachtsamkeit wurden wir mit einem langen Einkick überrascht und Aumund konnte auf 2:1 verkürzen. Die Jungs zeigten sich allerdings nicht geschockt und konnten schnell den alten Zwei-Tore-Abstand wieder herstellen, vorangegangen war ein toller Ballgewinn an der Mittellinie, der Ball wurde dann auf Xelhat gespielt und der spielte dann mit Übersicht auf den rechts stehenden Ali, der sein drittes Tor erzielen konnte. Wir gewannen das Spiel mit 3:1 und die Serie, dass man bei jedem Hallenspieltag einmal gewinnen konnte hielt. Nach diesem Spiel lobte ihr Trainer Benjamin das Zusammenspiel der Kinder und appellierte an die Kinder, dass sie so weiter spielen sollen.

Das zweite Spiel war gegen Marßel, auch hier spielten die Kinder munter mit, leider geriet man in Rückstand. Die Jungs kämpften weiter und nach einer gelungenen Ballstafette legte Abdul-Kerim den Ball auf Ali quer, der dann keine Probleme hatte den Ball einzuschieben. Leider hielt die Führung nicht lange und man kassierte das 2:1. Die Vorentscheidung für Marßel konnte unser Torhüter Leo mit tollen Paraden verhindern. Auf der anderen Seite scheiterte Ali wieder nach tollem Pass von Abdul-Kerim mit einem Lattenkracher. Wir verloren 2:1.

Im letzten Spiel ging es dann gegen DJK 3, leider konnten die Kinder ihre guten Leistungen aus den ersten beiden Spielen nicht halten und verloren 2:0.

Insgesamt kann man festhalten, dass die Jungs das im Großen und Ganzen ordentlich gemacht haben, etwas schade, dass sie ihre sehr gute Leistung aus dem Eintracht Aumund Spiel nicht auch in den anderen Spielen gezeigt haben, dann wäre sicherlich mehr am heutigen Tag drin gewesen.


Mitgespielt haben:

Leo, Muris, Yilmazhan, Ali, Hauke, Can, Abdul-Kerim und Xelhat

außerdem gehören dem Kader noch Samir, Emil, Mohammed und Arkan an, die bei vorherigen Turnier dabei waren.

 

Jugend 13.03.2017 von Benjamin Samorski

U13: Erfolgreiches Wochenende für die D1

Am Wochenende hatte die D1 ihren vorletzten Hallenspieltag. Nachdem aus den ersten 7 Spielen nur 5 Punkte geholt wurden, wollten die Kinder diesmal erfolgreicher sein. Die erste Möglichkeit bot sich gegen DJK Germania Blumenthal. Leider verloren wir dieses Spiel 2:0 und konnten uns bei unserem Torhüter Gabriel bedanken, dass es nicht höher ausgegangen ist. Vor dem zweiten Spiel gegen SAV 3 wurde nochmal klar angesprochen, wo die Fehler in der defensive lagen, außerdem wurde gefordert, dass die Jungs nach vorne hin mehr Mut haben sollten.

Das zweite Spiel gegen SAV war insgesamt auf schwachem Niveau, keine der beiden Mannschaften konnte sich wirklich gute Möglichkeiten erspielen und besonders unsere Leistung war sehr schwerfällig und es fehlte jeglicher Esprit. So war es nicht überraschend, dass das goldene Tor zum Sieg aus einem Eckball entstand. Luis brachte den Ball flach vors Tor und Cem konnte den Ball "aus dem Gewühl heraus" im Tor unterbringen. So waren wir am ende des Spiels der glückliche 1:0 Sieger.

Nachdem Spiel ging es sofort in die Kabine zur Besprechung, wir hatten nur ein Spiel Pause bis zu unserem dritten Spiel gegen Burg 4. Bei dieser Besprechung wurde es dann etwas lauter, weder die Kinder, noch ihr Trainer waren mit diesem 1:0 zufrieden. Es wurde nochmal klar gesagt, dass von allen Kindern eine deutliche Leistungssteigerung erwartet wird.

Diese deutliche Ansage saß offensichtlich, denn das Spiel gegen Burg 4 wurde von Beginn an mit viel mehr Willen gespielt. Der Ball wurde deutlich besser laufen gelassen und Burg ständig unter Druck gesetzt. Schnell konnten wir das 1:0 durch Sylvan erzielen, der einfach mal mit seinem starken linken Fuß abzog und linksunten im Tor traf. Nach diesem 1:0 waren die Jungs gewillt schnell das 2:0 nachzulegen. In diese Drangphase erzielte Burg "aus heiterem Himmel" das 1:1. Vorangegangen war ein missglücktes Dribbling unseres Verteidigers an der Mittellinie. Der Burger Angreifer ließ Gabriel im eins gegen eins keine Chance und schob ein. Die Jungs ließen nach diesem unglücklichen Ausgleich die Köpfe nicht hängen und spielten weiter auf Sieg. Kurz vor Schluss gelang unseren Jungs das verdiente 2:1. Nachdem Burg weit aufgerückt war, konnten wir den Ball erobern und Sylvan wurde "auf die Reise geschickt". Er ließ dann weder dem nachgelaufenen Verteidiger noch dem Torhüter eine Chance und schoss den Ball flach ins Tor.

Nach diesem Spiel gab es dann zum ersten Mal an diesem Tag ein richtig dickes Lob vom Trainer für die Mannschaft, die endlich gezeigt hat, was in ihr Steckte. Gleichzeitig wurde angemahnt, im letzten Spiel gegen Burg 3 aufzupassen, da dies die stärkste Mannschaft in unserer Gruppe war.

Das Spiel gegen Burg 3 war das mit Abstand beste Spiel der bisherigen Spielrunde. Unsere Jungs erspielten sich Chancen im Minutentakt. Die erste hundertprozentige vergab Luca nach toller Vorlage von Luis war der Torhüter schon ausgespielt, aber leider wurde der Ball am zweiten Pfosten am leeren Tor vorbeigeschossen. Eine weitere gute Vorlage von außen konnte Cem schließlich zum 1:0 vollenden. Kurze Zeit später scheiterte Luis mit einem harten Linksschuss am Torhüter. Auch die Defensive um Bennet und Kasimir konnte man in diesem Spiel wirklich loben, sie ließ keinen gefährlichen Schuss zu und Gabriel konnte lediglich den ein oder anderen längeren Pass der Burger mit Leichtigkeit entschärfen. Da vorne kein weiterer Treffer gelang, konnte das Spiel mit 1:0 gewonnen werden und die Freunde war riesig. Wir hatten aus den vier Spielen 9 Punkte geholt und konnten so vor dem letzten Spieltag auf den 4. Platz klettern. Auch wenn ihr Trainer Benjamin am Anfang schimpfte und mäkelte, so konnte er am Ende ein positives Fazit ziehen

"Die Jungs haben sich von Spiel zu Spiel gesteigert, dass freut mich sehr, besonders hat mir das letzte Spiel gefallen, da haben wir dem Meister unserer Gruppe keine Chance gelassen und gezeigt, zu welcher Leistung wir in der Lage sind" 

gleichzeitig blickte er auch bereits auf das folgende Wochenende.

"Wir stehen jetzt auf Platz 4 und haben noch die Chance mit einer starken Leistung auf Platz 3 zu springen. Das Erreichen des dritten Platzes sollte das Ziel sein, dann können wir zufrieden aus der Hallensaison rausgehen."

Folgende Kinder habe diese Woche mitgespielt:

Gabriel, Kasimir, Luca, Cem, Luis, Sylvan, Bennet

 

 

Jugend 13.02.2017 von Benjamin Samorski

U13: Hallenmeisterschaft D1 12. Februar 2017

Am Wochenenden stand der 2. Spieltag für unsere D1 auf dem Plan. Nachdem man beim 1. Spieltag 4 Punkte holte und somit ordentlich startete, wollten die Jungs und Mädels nun nachlegen und hofften auf möglichst viele Punkte. Leider kam es anders als erhofft. Das erste Spiel wurde gegen DJK 2 klassisch verschlafen. Es gelangen kaum Kombinationen und von einem "Offensivspiel" konnte kaum die Rede sein. Wir gerieten schnell in Rückstand, ein gelupfter Einschuss wurde unglücklich in den Lauf eines Blumenthalers verlängert, der lief frei aufs Tor zu und schob ein. Besonders ärgerlich an diesem Treffer war, dass vorher genau auf diese Einschussvariante aufmerksam gemacht wurde und trotzdem die Absicherung fehlte. Kurz vor dem Schlusspfiff bot sich dann doch eine Chance für die Jung-Husaren, den einzigen wirklich gelungenen Angriff schloss der aufgerückte Linksverteidiger Cem leider nur mit einem Pfostenschuss ab. Das 1. Spiel wurde also verloren, aber 2 Chancen boten sich ja noch. Nach einer kurzen Fehleranalyse und erneuten Taktikbesprechung ging es zum 2. Spiel gegen Lemwerder 1. In diesem Spiel zeigten die Jungs und Mädels vom Anpfiff weg eine deutliche Leistungssteigerung, die Ansprache vor dem Spiel schien gefruchtet zu haben, es wurde nun deutlich besser kombiniert und einige Chancen herausgespielt. Leider konnte keine dieser Chancen genutzt werden. Abermals durch eine Unachtsamkeit bei einem Einschuss geriet man leider wieder in einen Rückstand. Trotzdem gaben die Kinder nicht auf und versuchten den Ausgleich zu erzielen. Als man dann kurz vor Schluss "alles nach vorne" warf kam Lemwerder zum 2:0. Nach einer kurzen Pause folgte dann das 3. Spiel gegen Lemwerder 2. Auch in diesem Spiel zeigten die Kinder eine sehr engagierte Leistung und spielten sich einige gute Torchancen heraus, Luca, Emma und Kasimir scheiterten alle in aussichtsreichen Positionen. Obwohl man die gesamte Spielzeit über die bessere Mannschaft war, gelang leider kein Tor. Da man sich diesmal allerdings keine richtige Unachtsamkeit leistete gelang auch dem Gegner kein Tor und das Spiel endete 0:0.                                                                                                                                                                                                                                    

In der D Jugend Gruppe B ist nun Halbzeit für die Jung-Husaren. Aus 7 Spielen konnten leider nur 5 Punkte erreicht werden und man steht auf dem vorletzten Platz. 

" Eigentlich können wir den Kindern keine Vorwürfe machen, es gab kein Spiel, indem wir die klar schlechtere Mannschaft waren. Wir haben mit 6 Gegentoren die zweitbeste Abwehr, unser Torhüter Gabriel hält stark, aber nach vorne will es einfach nicht klappen, zwei Tore sind einfach zu wenig, gerade wenn man sich unsere Chancen anschaut, es fehlt der letzte Punch im Offensivspiel."

So die Analyse des etwas enttäuschten Trainers. Dennoch schaut er auch positiv nach vorne:                                                                                                                                

"Es gibt ja noch eine Rückrunde, wir werden im Training am Offensivspiel weiter arbeiten und dann versuchen mehr Punkte zu holen. Aufgrund der knappen Ergebnisse sehe ich schon die Möglichkeit in der Tabelle noch etwas zu klettern und dann mit einem positiven Gefühl in die Feldsaison zu gehen "

Für die Arbeit am Offensivspiel bleibt nun auch genug Zeit, denn der Nächste Spieltag findet erst am 11. März statt.

Folgende Kinder haben am Wochenende mitgespielt:       

Gabriel, Kasimir, Sylvan, Emma, Luca, Yunus, Cem, Ömer,

 

 

 

 

 

Jugend 23.01.2017 von Florian Samorski

U8: „Jung-Husaren erreichen einen guten zweiten Patz beim ASV Ihlpohl Cup U8“

Bevor wir zum Wesentlichen kommen, möchten wir uns nochmal bei dem ASV Ihlpohl für die Turniereinladung bedanken. Das Team um Lars Zerhusen, Trainer des ASV Ihlpohl U8, hat auch in diesem Jahr ein sehr gut organisiertes Turnier in der Halle Schulzentrum Moormanskamp auf die beide gestellt. Es gab eine Tombola und genug Essen für Jedermann, außerdem bot die Halle mit ihrer Tribüne eine schöne Atmosphäre für die Kinder.

Im ersten Gruppenspiel trafen die Jung-Husaren auf die erste Vertretung des Gastgebers aus Ihlpohl. Es war ein Spiel auf ein Tor, nur das der Ihlpohler, allerdings wollte der Ball einfach nicht über die Linie. Kurz vor Schluss traf  die alte Fußballweißheit wieder ein „machst du selber keine Tore bekommst du hinten einen rein“ und so kam es dann auch, aus einer unübersichtlichen Situation heraus rollte der Ball Richtung Grohner Tor. Der Grohner Torwart wollte den Ball mit dem Fuß spielen anstatt ihn in die Hand zu nehmen, es kam wie es kommen musste, der Torwart trat über den Ball und der Ball kullerte ins Tor, 1 zu 0 für den ASV Ihlpohl. Somit wurde das Auftaktspiel verloren. Danach war genug Zeit sich von dem Schock zu erholen und es im zweiten Gruppenspiel besser zu machen. Im zweiten Gruppenspiel hieß der Gegner dann TSV Weyhe-Lahausen. Es bot sich ein ähnliches Spiel wie im ersten, die Jung-Husaren waren wieder die Spielbestimmende Mannschaft, allerdings wollte auch hier kein Tor fallen. Die Grohner Abwehr stand auch in diesem Spiel defensiv wieder sehr gut, sodass das Spiel 0 zu 0 endete. Im letzten Gruppenspiel ging es dann gegen den SV Lilienthal-Falkenberg. Im dritten Gruppenspiel funktionierte dann auch die Offensive, sodass man relativ schnell mit 2 zu 0 führte. Eine der wenigen Unachtsamkeiten in der Defensive der Jung-Husaren nutzen die Lilienthaler noch zum Anschlusstreffer. Dabei blieb es dann aber, somit endete das letzte Gruppenspiel mit 2 zu 1 für die Jung-Husaren. Durch diesen Sieg zog man, als Gruppenzweiter,  ins erste Halbfinale ein und man Spielte gegen den ersten der Gruppe B. Im Halbfinale traf man dann auf den FC Hansa Schwanewede. In diesem Spiel wurde der Grohner Schlussmann etwas mehr gefordert, aber die meiste Zeit fand  das Spiel in der Schwaneweder Hälfte statt, aber auch hier wollte kein Tor fallen, so musste das 9 Meterschießen herhalten. Der erste Grohner Schütze trat an und der Ball zappelte sicher im Netz. Den ersten Schuss von Schwanewede konnte der Grohner Schlussmann halten, nun kamen jeweils die zweiten Schützen. Der Grohner traf sicher, der Schwaneweder schoss am Tor vorbei, somit war klar es ging für die Jung-Husaren ins Finale. Im Finale ging es dann gegen die JSG Achim-Uesen. Es war ein Spiel auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten, aus dem Gewühl heraus gelang den Jung-Husaren das 1 zu 0. Kurz vor Schluss kam durch eine Verletzung etwas Unordnung in das Grohner Spiel, das nutze die JSG zum 1 zu 1 aus, ärgerlich daran war das es nur noch 10 Sekunden zu spielen waren. Auch im Finale ging es ins 9 Meterschießen. Hier behielt die JSG die Oberhand, somit hieß der Sieger JSG Achim-Uesen.

Als Fazit kann man sagen „schlecht angefangen aber sehr gut gesteigert und im Finale Pech gehabt. Zudem stand die Mannschaft defensiv hervorragend.“

Über eine weitere Einladung im nächsten Jahr würden wir uns sehr freuen.

Jugend 22.01.2017 von Frank Korff

U7: Fair-Play-Liga am 22.01.2017

Der SV Grohn wollte sich erstmals wieder 2017 in Bremen-Nord beweisen und trat mit einer vielversprechenden Mannschaft auf.

Das erste Spiel sollte gegen den SV Lemwerder sein und die Grohner Bambinis begannen gut und drückten aufs gegnerische Tor. Allerdings ist das erste Spiel immer ein bischen verkrampft und deshalb war der Druck dann doch nicht zu groß. Lemwerder konnte aber auch zu keiner Zeit das Grohner Tor ernsthaft in Gefahr bringen, denn der SV Grohn zeigte ein atemberaubendes Abwehrverhalten an diesem Tag. So trennte man sich nach 12 Minuten 0:0.

Im zweiten Spiel trafen die Mini-Husaren auf Eintracht Aumund, den stärksten Gegner, und konnten das Spiel ausgeglichen bestreiten. Beide Mannschaften hatten ihre Tormöglichkeiten, aber keiner konnte sie wirklich nutzen, weshalb auch hier ein 0:0 nach 12 Minuten auf dem Zettel stand.

Im dritten Spiel gegen den Blumenthaler SV sah man ein Spiel auf ein Tor, aber der Ball wollte nicht ins Tor gehen. Das Highlight war ein Schuss der gegen den Innenpfosten flog und dann auf der Linie entlang sich aus dem Tor drehte. Auch weitere Torchancen konnten nicht genutzt werden, das Tor des BSV war vernagelt. Da die Blumenthaler selber keinen Druck machen konnten waren sie nach 12 intensiven Minuten mit einem 0:0 gut bedient.

Im vierten Spiel trafen die Bambinis auf den TSV Farge-Rekum. Ein Spiel auf ein Tor entwickelte sich und endlich fiel ein Tor für den SV Grohn, aber auch beste Chancen für ein zweites Tor konnten nicht genutzt werden. Nach 12 Minuten gewannen die Grohner 1:0 und hatten wenigstens noch ein Erfolgserlebnis.

Man muss aber noch einmal auf die Abwehr des SV Grohns zu sprechen kommen. Organisiert von Moritz B. Yannes und Wafa ließen sie in vier Spielen ganze 5 Torchancen der Gegner zu. Anstatt sich nur auf die Abwehrarbeit zu verlagern, fangen die drei an sich langsam um den Spielaufbau zu bemühen. Gegnerische Angriffe werden abgefangen und Konter eingeleitet. Sollte sich die Abwehr auf diesem Niveau etablieren wird es in Zukunft schwer ein Tor gegen den SV Grohn zu schießen.

Trainer Korff will seine Abwehr nun mehr in den Spielaufbau integrieren und die Verbindung von Defensive und Offensive fördern, damit das Grohner Spiel in Zukunft schneller und flüssiger wird.

Kader: Jan V., Moritz B., Yannes K., Wafa B.M., Moritz R., Oguzhan Y., Malte K., Ibo A., und Burak C.

Jugend 22.01.2017 von Frank Korff

U7: Hallenturnier des SV Grambke-Oslebshausen am 14.01.17

Die Jahrgänge 2011 und 2012 wollten endlich einmal ihr erstes eigenes Turnier spielen und waren voller Vorfreude. Fast alle Spieler waren komplette Neuanfänger und hatten bisher maximal 30 Minuten auf dem Feld gestanden. So wurde das Turnier von den Ergebnissen her ein Fiasko, denn in vier Spielen schossen die Grohner Bambinis kein Tor und kassierten leider 30 Gegentore.

Jetzt denkt man bestimmt es war ein Turnier zum vergessen und man schließt die Erinnerung daran ganz ganz weit weg, aber weit gefehlt. Die Kinder hatten einen Riesenspaß, für sie standen nicht die Ergebnisse im Mittelpunkt sondern der Spaß am Spiel. Alle konnten sich richtig lange auf dem Feld beweisen, hatten unzählige Ballkontakte und genossen es, dass sie körperlich dagegen halten konnten. Das Spielverständnis und die technische Ausprägung waren leider noch nicht auf ihrem Höhepunkt, aber wie schon oben geschrieben die meisten Kinder waren komplette Neuanfänger.

So kam es das die Spieler Sonderapplaus bekamen, Trainer Korff oft auf die Freude der Kids angesprochen wurde und der SV Grohn allgemein gelobt wurde für sein Auftreten, denn kein Spieler vergoß eine Träne, der Trainer blieb vollkommen entspannt und die Eltern genossen den Tag und machten viele Fotos.

Zum Schluß kam die Siegerehrung und die Kinder bekamen ihren ersten Pokal. Die Kinder strahlten vor Freude und holten sich einen besonders langen und lauten Applaus ab.

Um nochmal aufzuzeigen wie das Turnier bei den Kindern empfunden wurde das beste Zitat des Tages von Fynn B. nach einer 0:9 Niederlage: "Hätte ich da nicht eben gegrätscht, dann hätten wir fast verloren"

In diesem Sinne wünschen wir unseren Youngstern alle Gute für die Zukunft und die besseren Ergebnisse werden kommen, denn auch die Weltmeister von 2014 fingen mal klein an.

Kader: Thea A., Malte K., Finja B., Fynn B., Henry W., Daniel K., Leon M., Tjarven B.

Zurück 1
Beitragsarchiv